Hin und wieder stellt man sich die Frage, wie Essen eigentlich in anderen Kulturen zubereitet wird. Was für Werkzeuge nutzen andere Menschen, wenn sie keine modernen Kochtöpfe oder ähnliches nutzen? Die Antwort auf diese Frage ist sicher sehr umfangreich, doch in vielen Kulturen wird bei der Zubereitung der Speisen noch immer auf traditionelle Werkzeuge zurückgegriffen. Nicht nur die Messer eines japanischen Sushi-Meisters sind manchmal älter als er selbst. Auch in anderen Kulturen lassen sich Dinge finden, auf die man in der westlichen Welt nur selten stößt.

Die Gemeinsamkeiten
Interessant ist jedoch, dass alle Kulturen enorm viel Wert auf die gesunde Zubereitung von Nahrung legen. Während man im Westen erst vor Kurzem wieder erkannt hat, dass man Nahrung zum Beispiel nicht zu lange oder zu heiß zubereiten darf, wenn man wichtige Nährstoffe behalten will, verfügt man im Orient zum Beispiel schon sehr viel länger über dieses Wissen. Neben Messern, Tellern und Töpfen lässt sich in orientalischen Küchen nämlich auch noch die sogenannte Tajine finden. Dieses Tongefäß dient in orientalischen Küchen als Gartopf, in dem die unterschiedlichsten Speisen zubereitet werden können, ohne dass man deren Nährstoffe vernichtet.

Informationen
Es könnte sich als nicht nur für Hobbyköche lohnen, sich über die Tajine und ihre Vorteile zu erkundigen. Im Netz und im Fachhandel lassen sich viele Informationen über die Tongefäße finden und bei Bedarf kann man sich auch sicher noch über orientalische Möbel im Allgemeinen informieren und von Fachhändlern beraten lassen.