In der Acrylmalerei arbeitet man mit speziellen Malfarben, die auf Kunststoffdispersionen basieren. Um sie zu verarbeiten, muss man die Farben zunächst mit Wasser verdünnen. Anschließend kann man sie in mehreren Schichten auftragen. Im Gegensatz zu vielen anderen Malfarben, insbesondere den Ölfarben, trocknen Acrylfarben sehr schnell. Darin liegt sowohl der große Vorteil wie auch ein bedeutender Nachteil der Acrylmalerei. Die Bilder sind sehr viel schneller fertig als Ölgemälde, da sie meist nur ein paar Stunden oder einige wenige Tage zum Trocknen brauchen. Bei Ölgemälden kann das dagegen schon mal mehrere Wochen oder Monate dauern. Allerdings bedeutet eine kurze Trocknungszeit auch, dass dem Künstler nicht viel Zeit bleibt, um Veränderungen und Nachbesserungen vorzunehmen. Er muss also von Anfang an ein genaues Bild im Kopf haben und kann sich nicht allzu viel Zeit für Experimente lassen. Die Artikel können beispielsweise bei www.malspass24.com bestellt werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Trocknungszeit der Farben mit Hilfe spezieller Malmitteln künstlich zu verlängern.